An Pilzen überfressen

An Pilzen überfressen?
Ja, das geht und das hab ich vor ein paar Tagen mich auch. Ist halt schon ordentlich, wenn ein Pilz 100g wiegt und man 4 Stück von der Sorte hat.
Das der Pilz mit Mozarella gefüllt und Kräutern, Knoblauch und Pfeffer gewürzt und mit je anderthalb TL Parmesam eine halbe Stunde bei 150 Grad im Backofen verweilen durfte, sei hier einfach mal außen vor gelassen…
Dazu hatte ich 3 Putenminifilets (sind einfach auch nur Scheiben von der Putenbrust mit Curry und Pfeffer gewürzt in „Landschinken“ eingerollt und langsam auf mittlerer Hitze in der Pfanne gebraten.
Flaisch :) Piiiilz - mit z, nicht mit s

Irgendwelche Rezepte, die dazu raten so speckummantelte Dinge dann in den Backofen zum Durchgaren zu geben, hab ich geflissentlich ignoriert.
War sehr lecker.
Die Stiele der Pilze übrigens nicht wegwerfen. Kleinschneiden und zum Fleich dazu in die Pfanne. Die nehmen dankend ein bisschen Speckgeschmack auf und geben ein bisschen Flüssigkeit in die Pfanne ab. Damit die allerdings schmecken, benötigt es hierfür eine Prise Salz und Curry schadet da auch nicht.
Mein Tipp dazu: Ketchup 😀

Lecker Habba :)

One thought to “An Pilzen überfressen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.