Schmetterling frisst Thunfisch

Arg viel mehr als diese reißerische Überschrift gibt es dazu nicht zu sagen. Hübsche Farfalle mit noch ein bisschen Biss und eine ganz einfache Tomatensoße mit Thunfisch mit ordentlich Pfeffer drin und am Ende der Optik zu Liebe ein bisschen Frischkäse drauf. Ja, mehr war das nicht. Ach, doch: Sättigend war das – aber nicht durche ein Schüsselchen voll, sondern gut zwei. 🙂
An dieser Stelle mag ich noch anmerken, dass mir Thunfisch im eigenen Saft lieber ist als als in irgendeinem Öl-Gemisch. In Bälde ist mal eine frische Forelle dran – zwar nicht zum Kochen, dafür zum Essen. Freu ich mich drauf.

Es wurde übrigens danach gefragt, wann denn endlich mal wieder etwas in meinem Blog kommen würde. Ganz einfach: Dann, wenn ich was leckeres fabriziert hab, das auch so ansehnlich ist, als dass ich es hier bloggen könnte. Auf Diaspora hab ich bis zu Beginn dieses Experiments hier, ja alles reingeklatscht. Und jetzt einfach der Versuch die Qualität ein klein bisschen höher zu schrauben.

One thought to “Schmetterling frisst Thunfisch”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.